Close

Offener Brief an den Abgeordneten Michael Kuffer, CSU

Sehr geehrter Herr Kuffer

es ist zwar richtig, dass Silvesterfeuerwerk im Sprengstoffgesetz reglementiert ist. Dennoch enthält Feuerwerk keineswegs “Sprengstoffe” sondern im Gegensatz zu diesen, deutlich langsamer umsetzende, deflagrierende Stoffgemische. Gewerbliche Sprengstoffe dagegen detonieren mit bis zu 8500m/s, Schwarzpulver deflagriert mit ca. 400m/s.

Aus Wikipedia: Die Sprengstoffe gehören zusammen mit den Initialsprengstoffen, Treib- und Schießstoffen (Schwarzpulver und Schießpulver oder Treibladungspulver), Zündmitteln und pyrotechnischen Erzeugnissen zu den explosionsgefährlichen Stoffen (Explosivstoffen).

Von einem Abgeordneten erwarte ich die Fähigkeit und den Willen sich zu informieren. Sie jedoch bedienen sich billigstem Populismus.
Sorgen Sie statt dessen dafür, dass illegales, massenexplosives Feuerwerk, das für den Großteil der schweren Verletzungen verantwortlich ist, nicht nach Deutschland importiert wird. Dies geschieht per Postweg, von ahnungslosen Paketboten verteilt. Setzen Sie sich für eine adäquate Ausstattung der Polizei und Strafverfolgungsbehörden ein!

Mit freundlichen Grüßen,
Oliver Tibus, staatl. gepr. Spreng- und Pyrotechniker.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.