Close

lettherebelight

In der Nacht zum 11.09.1938 wurde die Synagoge in Freiburg in Brand gesteckt. Auch die Synagogen in Breisach, Eichstetten und Ihringen wurden in Brand gesteckt, die in Müllheim und Sulzburg schwer verwüstet. Die jüdischen Gemeinden mussten auch noch für die von den Nazis verursachten Schäden aufkommen.
Im Auftrag der Israelitischen gemeinde Freiburg realisierten wir zur Erinnerung an die Reichspogromnacht eine brennende 1938. Die Zahl brannte drei Stunden lange während in der Synagoge ein Gedenkgottesdienst gefeiert wurde. Die Gemeinde traf sich anschließend draußen vor der Synagoge im Licht der brennenden Zahl.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.